HR-Trends für 2022
  • Unternehmenskultur

5 HR-Trends für 2022

lysiane-kiwihr
Lysiane Mahout

In den letzten zwei Jahren hat sich die Arbeitswelt stark verändert und es sind neue Arbeitsformen entstanden. Die Arbeitswelt musste mit innovativen Lösungen wie hybridem Arbeiten neu gestaltet werden, damit sich Mitarbeiter*innen und Unternehmen an die neuen Anforderungen der Pandemie anpassen konnten.

Auch 2022 gilt es, mit der Ungewissheit umzugehen und auf Flexibilität und Anpassungsfähigkeit zu setzen. Wir zeigen Ihnen fünf HR-Trends, die Sie 2022 im Auge behalten sollten.

Inhaltsverzeichnis: Was sind die fünf HR-Trends für 2022?

  1. Mehr Flexibilität am Arbeitsplatz
  2. Ein Fokus auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz
  3. Die Bedeutung des Employee Experience
  4. Eine starke Arbeitgebermarke
  5. Digitalisierung von HR- und Rekrutierungsprozessen

1. Mehr Flexibilität am Arbeitsplatz

Angesichts der Normalisierung von Arbeit im Homeoffice in den letzten zwei Jahren, die durch die Pandemie ausgelöst wurde, ist der wichtigste HR-Trend für 2022 wenig überraschend eine größere Flexibilität am Arbeitsplatz. Arbeitnehmer*innen suchen nach einer besseren Work-Life-Balance mit flexibleren Arbeitszeiten und der Möglichkeit, aus remote zu arbeiten, um die Produktivität zu steigern.

Das Management und die Personalabteilung müssen herausfinden, wie sie Probleme bei der Organisation und Koordination von Teamarbeit lösen können, aber auch den Mangel an sozialer Interaktion, der Gefühle der Isolation verstärken kann. Es ist also eine tägliche Herausforderung, eine Organisation zu finden, die all diesen neuen Problemen gerecht wird und ein besseres Engagement der Belegschaft ermöglicht.

Hybrides Arbeiten bietet eine Lösung für diese wachsende Suche von Arbeitnehmer*innen nach Flexibilität, indem es die Möglichkeit bietet, die Zeit zwischen zu Hause und dem Unternehmen aufzuteilen.

Zu unserem Podcast mit dem BVMW zum Thema "So gelingt hybrides Arbeiten" geht es hier.

Die Arbeit im Büro wird neu gestaltet

Auch Büros verändern sich und sind flexibler durch das Aufkommen von Flex-Desks oder auch der Vermietung von Büros und der zunehmenden Nutzung von Co-Working-Räumen. Um die Einführung neuer Arbeitsorganisationen sinnvoll zu gestalten und weiter voranzutreiben, spielen die Einführung eines QWL-Ansatzes (Quality of Life Work) und die Verbesserung des Employee Experience eine wichtige Rolle.

Mitarbeiterin vor ihrem Büro

Die Vier-Tage-Woche

Was wäre, wenn die Vier-Tage-Woche, die 2021 in mehreren Unternehmen getestet wurde, die Zukunft der Arbeit von morgen wäre? So würde dieses Konzept die Produktivität mit einer auf vier Tage konzentrierten Arbeit fördern, die ein größeres Wohlgefühl und weniger Stress bieten würde.


2. Ein Fokus auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Für dieses Jahr besteht eine der größten Herausforderungen darin, die Qualität des Lebens am Arbeitsplatz (QWL) zu verbessern, nachdem die Corona-Pandemie monatelang die Arbeitsbedingungen, das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit der Beschäftigten verschlechtert hat.

Um Mitarbeiter*innen zu binden und ein harmonisches Arbeitsumfeld zu gewährleisten, müssen die Anstrengungen auf die Schulung von Managern auf die QWL-Herausforderungen ausgerichtet werden.

Im November 2021 hob Forbes hervor, dass Empathie eine der wichtigsten Führungsfähigkeiten ist. Von der Innovation bis zur Bindung würde diese Qualität beim Aufbau eines qualitativ hochwertigen Remote Managements helfen.

Um einen Schritt weiter zu gehen und einen erfolgreichen QWL-Ansatz umzusetzen, hier einige wichtige Punkte, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das den Austausch und das Wohlbefinden fördert:

  • Die Einführung von Feedback, um das Mitarbeiterengagement zu steigern.
  • Mehr Anerkennung
  • Die Einführung von Tools für die Zusammenarbeit
  • Eine angepasste Arbeitsbelastung
  • Das Commitment, Mitarbeiter*innen dabei zu helfen, sich am Arbeitsplatz zu entwickeln und zu entfalten

Lese-Tipp: 7 Führungsstile und ihre Vor-und Nachteile

Onboarding Checklisten
hr software kiwiHR Deutsch

Mitarbeiter richtig an das Unternehmen binden

Mit dem Klick auf "Download" bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme ihnen zu.

Vielen Dank! Sie erhalten die Ressource in Kürze direkt in Ihren Posteingang.

3. Die Bedeutung des Employee Experience

Da Personal immer unbeständiger wird und sich nach Veränderung sehnt, konnte man in den letzten Monaten eine hohe Mitarbeiterfluktuation feststellen. Man spricht daher von der "Großen Kündigung", die zuerst in den Vereinigten Staaten auftauchte. Der Fokus liegt also darauf, das Employee Experience zu verbessern, Mitarbeiter*innen zu binden und zu halten. Hier sind zwei Vorschläge für ein ausgefeiltes Employee Experience im Jahr 2022:

Ein strukturiertes Onboarding (oder Re-Onboarding)

Es ist von größter Bedeutung, sein Personal von den ersten Tagen an gut zu empfangen und daher einen gut durchdachten Plan für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen zu haben. Die Übernahme einer Stelle ist oft stressig, man muss eine beträchtliche Flut von Informationen bewältigen und sich gleichzeitig in das neue Team einfügen.

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter*innen 2021 remote begrüßt haben, auch wenn in den letzten Monaten zahlreiche kollaborative Tools entwickelt wurden, um den Onboarding-Prozess zu erleichtern, ermöglicht das Re-Onboarding, die Mitarbeiter*innen wieder im Unternehmen willkommen zu heißen und eine stärkere Bindung aufzubauen, indem sie z. B. zu Veranstaltungen und informellem Austausch eingeladen werden oder Mentorenprogramme angeboten werden.

Mitarbeiterin und Mitarbeiter arbeiten zusammen

Teambuilding

Im Jahr 2022 setzt man also auf Teambuilding, um die Bindung der eigenen Teams zu stärken und gleichzeitig Spaß miteinander zu haben, ohne die Arbeit in den Mittelpunkt des Tages zu stellen. Ob nun virtuell mit Weinproben, die remote organisiert werden, bis oder durch physische Veranstaltungen, wenn die Gesundheitslage es zulässt: Engagieren Sie Ihre Teams und stärken Sie die Zugehörigkeit, um das Employee Experience zu verbessern.

4. Eine starke Arbeitgebermarke

Um den Kampf um Talente zu gewinnen und Mitarbeiter*innen zu binden, ist Employer Branding im Jahr 2022 ein nicht zu vernachlässigender Punkt. Es geht also darum, sein Image sowohl intern als auch extern zu pflegen, um sich von der Masse abzuheben. Neben monetären Vorteilen und stabilen Arbeitsverhältnissen sollten Sie auf Ihre Identität und eine eigene Unternehmenskultur setzen und gleichzeitig ein harmonisches Arbeitsumfeld schaffen.

Nutzen Sie auch alle Hebel, um von sich reden zu machen. Von den Bewertungen Ihrer Mitarbeiter*innen auf Glassdoor bis hin zu sozialen Netzwerken - lassen Sie Ihre Marke und Ihr Unternehmen strahlen.

5. Digitalisierung von HR- und Rekrutierungsprozessen

Die Digitalisierung in Unternehmen hat sich in den letzten Monaten stark beschleunigt, was eine effiziente Personalverwaltung aus der Ferne oder auch die Einstellung von Mitarbeiter*innen ermöglicht. ATS und HRIS-Software ermöglichen es, sich von sich wiederholenden Aufgaben, losem Papier oder auch Excel-Dateien zu befreien und so effizienter zu arbeiten.

Für Mitarbeiter*innen wird der Austausch von Informationen, die Bereitstellung von Dokumenten oder der Zugang zu E-Learnings erleichtert.

Wichtige Anforderungen an HR Software
hr software kiwiHR Deutsch

Die wichtigsten Anforderungen an eine HR Software

Mit dem Klick auf "Download" bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme ihnen zu.

Vielen Dank! Sie erhalten die Ressource in Kürze direkt in Ihren Posteingang.


Setzen Sie auf Digitalisierung mit kiwiHR

kiwiHR ist eine intuitive und benutzerfreundliche HR-Software, die Sie dabei unterstützt, HR-Prozesse effizienter zu gestalten und so Zeit zu sparen.

Testen Sie kiwiHR 14 Tage kostenlos.

Mit dem Klick auf "Anmelden" bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme ihnen zu.

Willkommen bei unserem Newsletter. Wir hoffen Ihnen gefallen unsere Artikel.

Mehr vom kiwiHR Blog

Glückliche Geschäftsleute haben eine positive Employee Experience
  • Unternehmenskultur

Employee Experience - 8 Schritte zum optimalen Erlebnis

Wie können Unternehmen Employee Experience optimal umsetzen? Erfahren Sie hier, welche 8 Schritte wichtig für eine erfolgreiche Einführung sind.

Fabian Dürbeck
Mann in Arbeitsbereitschaft
  • Arbeitszeit

Wie funktioniert Arbeitsbereitschaft?

Vielleicht wurden Sie auch schon einmal mit dem Begriff "Arbeitsbereitschaft" konfrontiert. Doch was versteht man genau darunter? Ist dies ein Synonym für Rufbereitschaft oder Bereitschaftsdienst? Oder gibt es einen Unterschied zwischen Arbeitsbereitschaft und Bereitschaftsdienst? Mehr erfahren.

Frederieke Cirksena
Gesetzliche Pausenzeiten in Deutschland
  • Arbeitszeit

Gesetzliche Pausenzeiten in Deutschland

Für die Pausenzeiten gibt es klare gesetzliche Regelungen, diese werden jedoch nicht immer eingehalten. Erfahren Sie, ob Pausenzeiten dokumentiert werden müssen und welche Ausnahmen es gibt.

Frederieke Cirksena

Entdecken Sie die zeitsparenden Funktionen von kiwiHR

Ermöglichen Sie Mitarbeitern durch optimierte Prozesse ihre Arbeitszeit gewinnbringend einzubringen und steigern Sie die Produktivität und Effizienz Ihrer gesamten Belegschaft.

Smarte und einfache Mitarbeiterverwaltung

Digitale Personalakte und mehr

Moderne Zeiterfassung mit Überstundenkonto

Arbeitsstunden erfasst in Sekunden

Transparente Fehlzeiten mit Kalenderübersicht

Urlaubsplanung auf Knopfdruck

Schritt für Schritt Mitarbeiter Onboarding

Mitarbeiter perfekt integrieren

Bereit loszulegen?

Starten Sie Ihre kostenlose 14-tägige Testphase

hr software kiwiHR DeutschDemo vereinbaren

Funktionen

  • Datenschutz
  • Impressum
  • AGB

© kiwiHR. Alle Rechte vorbehalten.