Mitarbeiterbeurteilung

Was ist eine Mitarbeiterbeurteilung?

Mitarbeiterbeurteilung bezeichnet die systematische und planmäßige Beurteilung eines Arbeitnehmers innerhalb eines Unternehmens durch seinen Vorgesetzten. Dabei wird die Arbeitsleistung des Mitarbeiters und sein Verhalten thematisiert. 

Das Gespräch findet meist ein bis zwei Mal pro Jahr statt.

Wichtig ist bei der Mitarbeiterbeurteilung, dass der Vorgesetzte objektiv bleibt und sachliche Kriterien zur Bewertung der Arbeitsleistung und des Verhaltens des Mitarbeiters heranzieht.

Ziel des Gespräches zwischen Vorgesetzten und Mitarbeiter ist die Steigerung der Motivation des Angestellten und die Feststellung von Stärken und Schwächen, damit die Stärken optimal eingesetzt werden können. Jede Mitarbeiterbeurteilung ist in meisten Fällen mit einer Wertschätzung der bisher erbrachten Leistungen sowie einer Zielvereinbarung verbunden.

Was wird bewertet und besprochen?

  • Qualität der Arbeit
  • Eigenständigkeit bei den Arbeitsabläufen
  • Produktivität und Effektivität bei der Durchführung
  • Arbeitsinteresse und Leistungsbereitschaft
  • Team- und Kritikfähigkeit
  • Belastbarkeit in arbeitsintensiven Zeitperioden
  • Flexibilität bei Änderungen im Arbeitsablauf
  • Ressourcen- und Kostenbewusstsein
  • Soft Skills 

Hilfreiche Tipps und eine Checkliste für die Mitarbeiter-beurteilung finden Sie hier:

Mitarbeiterbeurteilung durchführen

A

  • Aufhebungsvertrag
  • Arbeitsproduktivität

B

D

E

F

K

M

O

P

S

W

Jetzt zum Newsletter anmelden

Holen Sie sich HR-Tipps und Wissen direkt in Ihren Posteingang

Mit einem Klick auf „Anmelden” bestätige ich, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben. Ab sofort bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Mehr vom kiwiHR Blog

  • HR Fachwissen

Tatsächliche Kosten für eine HR-Software

Die Gesamtkosten für eine HR-Software sind nicht immer auf einen Blick erkennbar. Wir haben die tatsächlichen Kosten einer HR-Software ermittelt und analysiert, was darin enthalten ist und was nicht.

Monika Slawinska