hr software kiwiHR Deutsch
inclusive working desk
  • Personalmanagement

Was ist "Inclusive Working" und welche Auswirkungen hat es für Arbeitgeber und Arbeitnehmer?

Raisa Yogiaman

Die Pandemie hat viele Veränderungen in der Art und Weise, wie wir arbeiten, mit sich gebracht. Während sich die Welt langsam erholt, überlegen zahlreiche Unternehmen rund um den Globus, wie sie in Zukunft am besten vorgehen sollen. Für viele Unternehmen und ihre Angestellten war die Umstellung auf Telearbeit ein Erfolg, und sie zögern, in Vollzeit ins Büro zurückzukehren. Andere Unternehmen wiederum sind der Meinung, dass hybride Arbeitsformen, bei denen Fern- und Büroarbeit kombiniert werden, der beste Weg sind, um die Unternehmensleistung zu steigern, und wieder andere sind der Meinung, dass "Arbeit von überall" die Zukunft der Arbeit ist. Obwohl es keinen eindeutigen Konsens gibt, scheint es sicher, dass sich der Arbeitsplatz in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird. 

Eine spannende Möglichkeit ist, dass sich "Inclusive Working" durchsetzen wird. Diese Art von Arbeitskultur bietet mehr Flexibilität als hybride Arbeitsformen und senkt nachweislich die Fluktuationsrate. In einer zunehmend wettbewerbsorientierten globalen Wirtschaft müssen sich die Unternehmen immer schneller anpassen, um zu überleben. Infolgedessen könnte sich in der Welt nach der Pandemie eine neue und noch flexiblere Arbeitskultur herausbilden, mit vielen Vorteilen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

  1. Was ist "Inclusive Working"?
  2. Was bedeutet "Inclusive Working" für die Arbeitnehmer?
  3. Was bedeutet "Inclusive WOrking" für die Arbeitgeber?
  4. Fazit

Was ist "Inclusive Working"?

Der Begriff "Inclusive Working" beschreibt ein Arbeitsumfeld, das die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigt. Inclusive Working geht dabei noch einen Schritt weiter als Remote- und Hybridarbeit. Neben mehr Freiheit und Autonomie bei der Wahl des Arbeitsortes, gibt "Inclusive Working" den Arbeitnehmern darüber hinaus die Möglichkeit, auch ihre Arbeitszeiten und die besten Strategien für die Erledigung ihrer Aufgaben zu wählen. An einem inklusiven Arbeitsplatz sind die Arbeitnehmer nicht an Stunden oder Tage gebunden; sie können arbeiten, wann und wo sie wollen, solange sie ihre Aufgaben erledigen.

Inclusive Working wird immer beliebter, da Menschen schon lange auf Möglichkeiten gewartet haben, die es ihnen erlauben, ihr Arbeits- und Privatleben miteinander zu vereinbaren. Die drei wichtigsten Stichworte bei Inclusive Working sind: 

  • Flexibilität
  • Autonomie
  • und Vertrauen.

Flexibilität bezieht sich auf die Möglichkeit, die Arbeitszeiten an die individuellen Bedürfnisse und Umstände anzupassen.

Autonomie bedeutet, die Kontrolle über die eigene Arbeit zu haben, einschließlich der Möglichkeit, die Arbeitszeit selbst festzulegen und bei Bedarf von zu Hause aus zu arbeiten.

Vertrauen bedeutet, dass man sich darauf verlassen kann, dass die Mitarbeiter auch dann effektiv arbeiten, wenn sie nicht genau beaufsichtigt werden.

Was bedeutet "Inclusive Working" für die Arbeitnehmer?

Flexibilität und Autonomie sind zwei der wichtigsten Faktoren, wenn es um die Zufriedenheit und Produktivität der Mitarbeiter geht. Untersuchungen haben gezeigt, dass Arbeitnehmer, die ein gewisses Maß an Kontrolle über ihre Arbeitszeiten und ihren Arbeitsort haben, produktiver sind und eine höhere Arbeitszufriedenheit aufweisen. Diese größere Flexibilität kann zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben führen, was wiederum die Integration und Vielfalt am Arbeitsplatz fördern kann.

Eine integrative Arbeitspolitik bringt viele Vorteile mit sich, vor allem für Arbeitnehmer, die neben der Arbeit noch andere Verpflichtungen haben, z. B. alleinerziehende oder berufstätige Eltern, Arbeitnehmer die Angehörige pflegen oder Studenten.

Mit der Möglichkeit, von jedem Ort, zu jeder Zeit und mit jeder Methode zu arbeiten, die sie für richtig halten, können die Mitarbeiter ihr Arbeitsleben selbst in die Hand nehmen. Inclusive Working verlangt von den Arbeitnehmern erhöhte Kompetenzen in Zeitmanagement, Selbstdisziplin und Motivation, aber die Vorteile können beträchtlich sein:

Integratives Arbeiten führt häufig nicht nur zu höherer Produktivität und Arbeitszufriedenheit, sondern auch zu einer besseren geistigen und körperlichen Gesundheit.

Was bedeutet "Inclusive Working" für Arbeitgeber?

Während Inclusive Working zuerst einmal aus Sicht der Arbeitnehmer verlockend klingt, bietet es auch für Arbeitgeber potenziell erhebliche Vorteile.

Ausweitung des Arbeitnehmermarktes

Eine integrative Arbeitsumgebung ist eine Umgebung, die Mitarbeiter mit unterschiedlichem Hintergrund einbezieht und es ihnen ermöglicht, sich vollkommen in die Arbeit einzubringen. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für Unternehmen, Talente außerhalb des üblichen Marktes zu erreichen. Anstatt sich auf Bewerber zu konzentrieren, die vor allem die räumlichen und zeitlichen Kriterien einer Stelle erfüllen, konzentrieren Sie sich jetzt auf diejenigen, die die Ziele des Unternehmens erreichen können. Dieses Umdenken kann Unternehmen nicht nur dabei helfen, einen vielfältigeren Pool von Bewerbern anzuziehen, sondern auch Arbeitskräfte mit bestimmten Fähigkeiten oder Erfahrungen, an denen ein Mangel herrscht.

Steigerung der Vielfalt und des Markenimages des Unternehmens

Während sich Unternehmen seit langem darauf konzentrieren und viel Geld dafür ausgeben, Spitzenkräfte zu gewinnen und zu halten, haben sie den Vorteilen von integrativen Arbeitspraktiken in dieser Hinsicht vielleicht nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Es gibt jedoch immer mehr Belege dafür, dass sich solche Praktiken sowohl auf die Geschäftsergebnisse als auch auf den Arbeitsplatz selbst positiv auswirken können. Wenn Arbeitnehmer das Gefühl haben, dass sie geschätzt und respektiert werden, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie sich für ihre Arbeit engagieren und ihrem Arbeitgeber verpflichtet fühlen.

Indem sie sich für Integration einsetzen, können Unternehmen potenziellen Arbeitnehmern signalisieren, dass sie ein bevorzugter Arbeitgeber sind, und eine Diversity und effizientere Belegschaft schaffen. Daher sollten integrative Arbeitspraktiken als eine Investition in den künftigen Erfolg eines Unternehmens betrachtet werden. Schließlich kann eine integrative Arbeitspolitik auch dazu beitragen, das Image eines Unternehmens in der Öffentlichkeit zu verbessern. In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt werden Unternehmen, die sich für Vielfalt und Integration einsetzen, eher die Unterstützung von Kunden und Investoren gewinnen. 

Verbesserung des ESG-Rankings

Mit Blick auf die Entwicklungen der letzten Jahre, ist außerdem zu erwarten, dass viele der Trends, die vor oder während der Pandemie als Nischenthemen begannen, immer schneller zur Norm werden und heute fest auf dem Radar von Unternehmen aller Größenordnungen sind. Das gilt für alle Bereiche, von der Art, wie wir arbeiten und einkaufen, bis hin zur Art, wie wir über Klima und Nachhaltigkeit denken. Ein Beispiel sind ESG-Standards (Environmental, Social and Governance /Umwelt, Soziales und Unternehmensführung), die ab 2020 von der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen und auch von Investoren immer stärker eingefordert werden. In Zukunft ist eine integrative Arbeitspolitik daher wahrscheinlich bald nicht mehr nur eine nette Dreingabe, sondern eine Notwendigkeit, um die besten Talente anzuziehen und zu halten. Es ist wichtig zu bedenken, dass sich mit dem Wandel der Arbeitswelt auch die Erwartungen der Arbeitnehmer verändern. Um der Entwicklung einen Schritt voraus zu sein, müssen Unternehmen proaktiv an integrative Arbeitspraktiken herangehen.

Fazit

Die COVID-19-Pandemie war sicherlich nicht die einzige Herausforderung, der sich die Unternehmen in dieser Dekade stellen müssen. Angesichts einer alternden Bevölkerung und der ständig wachsenden Bedrohung durch die Automatisierung haben viele Unternehmen bereits jetzt Schwierigkeiten, mit den sich ändernden Anforderungen an die Arbeitskräfte Schritt zu halten.

Integrative Arbeitspraktiken, die darauf abzielen, allen Arbeitnehmern unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft gleiche Chancen zu bieten, können sich bei der Bewältigung dieser Herausforderungen als hilfreich erweisen. Indem sie die Talente und Fähigkeiten einer Vielzahl von Arbeitnehmern nutzen, können Unternehmen nicht nur ihre Bilanz verbessern, sondern auch ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber künftigen Krisen stärken. "Ein gleichberechtigter, vielfältiger und integrativer Arbeitsplatz ist eine wichtige Triebkraft für Widerstandsfähigkeit und Aufschwung", sagte Manuela Tomei, Direktorin der ILO-Abteilung für Arbeitsbedingungen und Gleichstellung.

Mit dem Klick auf "Anmelden" bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme ihnen zu.

Willkommen bei unserem Newsletter. Wir hoffen Ihnen gefallen unsere Artikel.

Mehr vom kiwiHR Blog

Mitarbeiter erhält Inflationsbonus
  • HR Performance-Management

Inflationsbonus: Wie Sie Ihre Mitarbeiter unterstützen

Bis Dezember 2024 können Unternehmen den Inflationsbonus an Mitarbeiter steuerfrei auszahlen. Bis zu 3000 Euro für jeden Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr.

Fabian Dürbeck
Interview zwischen zwei Menschen zur Zeiterfassung
  • Arbeitszeit

Experteninterview zur Zeiterfassungspflicht

Wann können wir mit einem Gesetz zur Zeiterfassung rechnen und welche Auswirkungen wird dieses haben? Wir haben gemeinsam mit einem Experten einen Blick in die Glaskugel geworfen. Lesen Sie hier das ganz Interview.

Fabian Dürbeck
Zeiterfassungspflicht in Deutschland
  • Arbeitszeit

Zeiterfassungspflicht in Deutschland – was ist zu beachten?

Das Urteil des Bundesarbeitsgerichts war ein Paukenschlag. Wie werden die Zeiten zu erfassen sein? Welche Vorteile haben wir dadurch? Dies sind nur einige der diskutierten Fragen. Wir klären auf.

Fabian Dürbeck

Entdecken Sie die zeitsparenden Funktionen von kiwiHR

Ermöglichen Sie Mitarbeitern durch optimierte Prozesse ihre Arbeitszeit gewinnbringend einzubringen und steigern Sie die Produktivität und Effizienz Ihrer gesamten Belegschaft.

Smarte und einfache Mitarbeiterverwaltung

Digitale Personalakte und mehr

Moderne Zeiterfassung mit Überstundenkonto

Arbeitsstunden erfasst in Sekunden

Transparente Fehlzeiten mit Kalenderübersicht

Urlaubsplanung auf Knopfdruck

Schritt für Schritt Mitarbeiter Onboarding

Mitarbeiter perfekt integrieren

Bereit loszulegen?

Starten Sie Ihre kostenlose 14-tägige Testphase

hr software kiwiHR  part of Tellent logoDemo vereinbaren

Funktionen

  • Datenschutz
  • Impressum
  • AGB

© kiwiHR. Alle Rechte vorbehalten.