• Unternehmenskultur
  • HR Fachwissen

Wettbewerbsfähige Mitarbeitervorteile

Monika Slawinska

Experten nutzen hierbei häufig die Begriffe Corporate Benefits oder Mitarbeiterbenefits. Sie bezeichnen eine Reihe an Zusatzleistungen für Mitarbeiter. Ziel ist es, die allgemeine Zufriedenheit zu steigern und Angestellte nachhaltig an das Unternehmen zu binden.

Die Angebote sind vielseitig. Sie reichen von Vergünstigungen bis hin zu Weiterbildungsprogrammen. Nachweislich haben solche Mitarbeitervorteile einen positiven Effekt auf die Leistung. Dementsprechend handelt es sich hierbei um eine Investition, dank der sich die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens steigert.

Deshalb sollten Sie wettbewerbsfähige Mitarbeitervorteile anbieten

Mitarbeiterangebote steigern die Bindung Ihrer Angestellten zum Unternehmen. Daraus resultiert nicht nur ein positives Arbeitsklima, sondern sie senken die Mitarbeiterfluktuation sowie krankheitsbedingte Fehltage. Experten gehen davon aus, dass mangelnde Mitarbeiterbindung deutsche Unternehmen jährlich 275 Milliarden Euro kostet.

Bedenken Sie, dass die Suche nach neuem Personal mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden ist. Seit Langem gibt es die Problematik des Fachkräftemangels in Deutschland. Das erschwert den Vorgang zusätzlich. Darüber hinaus müssen Sie neue Leute einlernen. All das bedeutet einen hohen Mehraufwand, der sich mit guter Mitarbeiterbindung vermeiden lässt. Vor allem kleinere Unternehmen profitieren davon. Hier kann eine hohe Fluktuation zu einem Problem und einer finanziellen Belastung werden.  Die Investition in Mitarbeitervorteile lohnt sich, denn diese können bei der Mitarbeiterbindung helfen und die hohen Kosten der Mitarbeiterfluktuation senken.

Werden Sie dank Mitarbeitervorteilen zu einem attraktiven Arbeitgeber

Der moderne Arbeitsmarkt ist schnelllebig. Dementsprechend gering sind die Bedenken, den Arbeitgeber zu wechseln. Qualifizierte Fachkräfte haben darüber hinaus eine große Auswahl, da in vielen Branchen ein Mangel besteht. Ihnen sollte somit viel daran liegen, Ihr Unternehmen für geschultes Personal attraktiv zu gestalten. Auf diese Weise halten Sie Ihre Mitarbeiter und gewinnen zusätzlich neue Fachkräfte.

Gerade bei jüngeren Arbeitskräften ist die Höhe des Gehalts nicht mehr der einzige Pluspunkt bei der Wahl des Arbeitgebers. Oftmals spielt die Work-Life-Balance eine deutlich wichtigere Rolle. Sie bevorzugen Arbeitsplätze, die ihnen ein gutes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben ermöglichen. Ansprechende Mitarbeitervorteile stellen das Sahnehäubchen dar, das dafür sorgt, dass Fachkräfte Ihr Unternehmen wählen. Dank attraktiver Annehmlichkeiten heben Sie sich von anderen Firmen ab.

Durch Mitarbeitervorteile verbinden Sie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter mit denen Ihres Unternehmens

Ihr Unternehmen profitiert davon, wenn Ihre Mitarbeiter gute Leistungen erbringen. Diese erreichen Sie, indem Sie ihnen Vorteile und Anreize bieten. Ansprechende Angebote stärken nicht nur die Bindung zu Ihrem Unternehmen. Sie steigern darüber hinaus Arbeitsbereitschaft und Produktivität. Außerdem ist die Belegschaft gesünder und zufriedener. Dadurch sinkt die Rate der Krankmeldungen.

Die Motivation können Sie durch eine Belohnung für die erreichten Ziele oder gute Arbeit fördern. Es kann sich um verschiedene Anreize handeln, wie beispielsweise Gutscheine oder Ausflüge. Letztere würden zusätzlich den sozialen Zusammenhalt in der Belegschaft stärken.

Sie sollten bei der Wahl Ihrer Benefits darauf achten, dass sie zu Ihrer Unternehmensidentität passen. Es ist außerdem wichtig, die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu kennen. Häufig kommt es vor, dass sie sich andere Angebote wünschen als die, die Arbeitgeber ihnen anbieten. Hier ist eine gute Kommunikation wichtig. Investitionen in Fort- und Weiterbildungen rentieren sich ebenfalls. Damit gewährleisten sie eine optimale Ausbildung und Wissen zu aktuellen Themen.

Treiben Sie mit wettbewerbsfähigen Mitarbeitervorteilen die Ziele Ihres Unternehmens voran

Bedenken Sie, dass eine gute Mitarbeiterbindung für Ihr Unternehmen von strategischer Bedeutung ist. Daher ist es zusätzlich wichtig, die Bedürfnisse Ihres Personals zu kennen. Wie bereits erwähnt, sollten die Benefits zur Unternehmensphilosophie passen. Perfekte Mitarbeitervorteile für eine Firma mit einem umweltpolitischen Schwerpunkt sind vergünstigte Fahrkarten für den ÖPNV.

Mit der umsichtigen Wahl der Mitarbeitervorteile sichern Sie sich das Ansehen Ihres Personal. Sie erbringen die erwünschten Erfolge und erreichen die gesetzten Ziele. So sind Sie für zukünftiges Wachstum gewappnet.

Die betriebliche Altersvorsorge als beliebtes Mitarbeiterangebot

Eine zusätzliche Absicherung im Alter ist für viele Arbeitnehmer heutzutage extrem wichtig. Die gesetzliche Altersvorsorge fällt zumeist gering aus und die Bedeutung einer privaten Rentenversicherung wächst. Es gibt Konzepte, die eine betriebliche Altersvorsorge ermöglichen. Die Leistungen können hierbei unterschiedlich ausfallen. Beispielsweise ist es möglich, den Arbeitnehmer gegen eine Berufsunfähigkeit abzusichern. All das fällt unter denselben Begriff. Um dies zur Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter abzuschließen, benötigen Sie eine passende Strategie. 

Sie benötigen eine klare Vision bei der Zusammenstellung der Mitarbeitervorteile

Überlegen Sie bereits vorher ausführlich, was Sie sich für Ihr Unternehmen erhoffen. Darauf aufbauend wählen Sie die Art der Mitarbeiterbenefits. Stellen Sie sich Fragen über Ihr Unternehmen. Wo stehen Sie? Wie ist das Verhältnis zu Ihren Mitarbeitern? Stellt die Mitarbeiterbindung ein Problem dar? Erbringt Ihr Personal die erwünschte Leistung? Nur wenn Sie bereit sind, sich eingehend mit der Stimmung in Ihrem Unternehmen auseinanderzusetzen, finden Sie die passende Strategie für effektive Mitarbeitervorteile.

Dafür benötigen Sie eine klare Vision davon, welchen Weg Ihre Firma gehen soll. Wollen Sie wachsen? Erwarten Sie mehr Einsatz von der Belegschaft? Definieren Sie anhand dieser Fragen die Bedürfnisse des Unternehmens und entwickeln Sie einen Fahrplan. Angebote und Vorteile für Mitarbeiter sind nur sinnvoll, wenn sie den erwünschten Effekt erbringen.

Analysieren Sie Ihr Personal, um die passenden Mitarbeitervorteile zusammenzustellen

Die Bedürfnisse und Vorstellungen der Menschen von ihrem Arbeitsplatz variieren. Sie hängen von Alter und Lebensabschnitt ab. Längst stellen Gehaltserhöhungen nicht mehr die wichtigsten Faktoren dar, die zu einer guten Mitarbeiterbindung führen. Benefits haben zudem oft den Vorteil, dass sie steuerfrei sind.

Allgemein gelten Vorteile, die die Work-Life-Balance betreffen, gerade unter jüngeren Arbeitnehmern, als beliebt. Flexible Arbeitszeiten oder die Möglichkeit des Home Office finden oftmals einen größeren Zuspruch als die Gehaltserhöhung. Letztendlich finden Sie viele Angebote, die Sie Ihren Mitarbeitern unterbreiten können. Wichtig ist, dass sie sinnvoll sind und die entsprechende Akzeptanz erreichen. Der positive Effekt stellt sich nur ein, wenn Mitarbeiterbenefits einen Mehrwert für Ihre Angestellten haben.

Passende Mitarbeitervorteile für Young Professionals

Der Terminus Young Prossesionals bezeichnet Menschen, die nach dem Studium in das Arbeitsleben einsteigen, beziehungsweise die neu auf dem Arbeitsmarkt sind. Die sogenannten Millennials und Generation Z umfassen Erwachsene im Alter von Anfang 20 bis Mitte 30.

Etwa 67 Prozent der sogenannten Generation Z gaben an, dass sie ein großes Interesse an langfristigen Benefits hätten. Ähnliches gilt für Studenten, hier sind es 76 Prozent. Sie legen einen großen Wert auf Vorsorgeangebote zur mentalen und körperlichen Gesundheit. Darunter fällt eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio. Dies gilt ebenfalls für Kurse zu diesen Themen. Allgemein ist die Gesundheitsvorsorge für etwa 87 Prozent aller Erwachsenen wichtig bei der Wahl des Arbeitgebers. Sie spielt vor allem in den jüngeren Generationen eine große Rolle.

Die Work-Life-Balance ist ein weiterer ausschlaggebender Faktor bei der Priorisierung von Mitarbeitervorteilen. Darauf sollten Sie achten, wenn Sie nach Mitarbeitervorteilen suchen. Somit ist der Überstundenabbau ein gern gesehenes Benefit.

Betreuungsangebote und Altersvorsorge für junge Eltern

Junge Eltern richten ihre Suche nach einem passenden Arbeitgeber danach aus, ob die Tätigkeit mit dem Familienleben vereinbar ist. Gab es in früheren Generationen noch die klassische Rollenverteilung, ist es heutzutage üblich, dass beide Elternteile arbeiten gehen.

Gern gesehen sind kostenlose Betreuungsangebote für Kinder oder eine gute Altersvorsorge. Das schafft ein Gefühl von Stabilität und größere Planbarkeit. Von dieser Sicherheit profitieren darüber hinaus Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung. Die Nähe zu Kindern, dank der Betreuung, ermöglicht außerdem eine höhere Bereitschaft, Leistung zu erbringen und mehr Flexibilität.

Suchen Sie nach Inspiration für Mitarbeitervorteile bei Unternehmen im Silicon Valley

Das Silicon Valley im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ist der Ort, an dem sich die bedeutendsten Technologiekonzerne befinden. Dort gibt es eine Reihe bekannter Unternehmen und junge Start-ups. Hier gehören Mitarbeitervorteile zum guten Ton. Das kann das kostenlose Frühstücksbuffet sein, die Bereitstellung von Firmenfahrrädern oder eine Spielekonsole im Aufenthaltsraum. Dank der kreativen Köpfe, die dort arbeiten, sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Die Arbeitgeber haben hier die Leistungen für Arbeitnehmer neu definiert. Nutzen Sie diesen Einfallsreichtum für Ihr Unternehmen und lassen Sie sich inspierien.

Heutzutage ist es wichtiger denn je, sich richtig zu positionieren. Steigern Sie mit kreativen und effektiven Mitarbeiterangeboten die Leistungsbereitschaft Ihres Personals. Dadurch heben Sie sich von der Konkurrenz ab. Sie gewinnen neue Fachkräfte sowie zufriedene Mitarbeiter, die Sie langfristig an Ihr Unternehmen binden.

Arten von Mitarbeitervorteilen

Finanzen

  • Rente: Eine betriebliche Altersvorsorge bietet eine zusätzliche finanzielle Absicherung. Anteile des Gehalts werden angelegt und somit ist ein zusätzliches Einkommen zu der gesetzlichen Rentenversicherung zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar.

  • Aktienprogramme: Einige Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern firmeneigene Aktien zu vergünstigten Preisen. Hierbei gibt es in der Regel eine Mindesthaltedauer. Mitarbeiter profitieren von Kurssteigerungen und jährlichen Dividenden.

  • Reisedarlehen: Auf diese Weise bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit eines Sabbaticals. Unterstützen Sie dies durch die Einzahlung auf Zeitkonten oder Reisegutscheine. Kürzere Reisen lassen sich ebenfalls günstiger anbieten.

  • Lebensversicherung: Hier geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, über das Unternehmen eine Lebensversicherung abzuschließen. Dies ist deutlich günstiger als auf privatem Weg.

  • Einkommensschutz: Im Falle einer Berufsunfähigkeit können Mitarbeiter ihre Tätigkeit nicht weiter ausüben. Dadurch fällt das Gehalt weg. Dem lässt sich durch bestimmte Absicherungen vorbeugen. Ihr Unternehmen kann den eigenen Mitarbeitern dabei helfen.

  • Vaterschaftsgeld: Während Müttern prinzipiell ein Gehalt während der Elternzeit zusteht, haben Väter diese Möglichkeit nicht. Dadurch ist es meist die Mutter, die zu Hause bleibt. Mit einem Vaterschaftsgeld ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine flexiblere Elternzeit.

  • Prämien: Diese können Sie meistens steuerfrei weitergeben. So entlohnen Sie Ihre Mitarbeiter für erbrachte Leistungen. Dabei kann es sich um Sachwerte handeln oder bestimmte Förderungen und Programme. Darunter fallen beispielsweise Gutscheine und Rabatte in Onlineshops.

  • Firmenwagen: Firmenautos sind ebenfalls beliebte Benefits, denn meistens können die Mitarbeiter den Wagen ebenfalls für private Fahrten nutzen.

Gesundheit und Wohlbefinden

  • Zusatzleistung beim Zahnarzt oder Optiker: Übernehmen Sie Teile von Zahnarzt- und Optikerkosten. Was normalerweise nur durch zusätzliche Versicherungen möglich ist, kann Ihr Unternehmen auf diesem Weg leisten.

  • Verlängerter Vaterschaftsurlaub: Viele Väter wünschen sich nach der Geburt mehr Zeit für ihr Kind. Dies ist ein wichtiger Faktor, da schon längst nicht mehr nur die Mütter danach für eine längere Zeit zu Hause bleiben wollen. Mit einem verlängerten, bezahlten Vaterschaftsurlaub ermöglichen Sie dies.

  • Private Krankenversicherung: Eine private Krankenversicherung ist deutlich teurer als die gesetzliche. Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter dabei, die Vorteile der Versicherung zu nutzen. Auf diesem Weg erhalten sie Vorsorgeuntersuchungen und bestimmte Behandlungen vergünstigt oder kostenlos.

  • Krankengeld: Bei längerer Krankheit fällt das gesetzliche Krankengeld weg und die Versicherung übernimmt die finanzielle Unterstützung. Diese ist jedoch deutlich geringer als der eigentliche Lohn. Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter auch bei andauernden Erkrankungen mit einer Lohnfortzahlung.

  • Flexibles Arbeiten: Das Privatleben spielt bei der Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter eine wichtige Rolle. Ermöglichen Sie eine ausgewogene Balance zwischen Freizeit und Arbeit, indem Sie flexible Arbeitszeiten anbieten. Dazu gehören Gleitzeit sowie Home-Office.

  • Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld: Finanzielle Zuwendungen während der Urlaubszeit oder zu Weihnachten sind bei vielen Unternehmen beliebt. Jedoch sind sie nicht steuerfrei.

  • Mitgliedschaft im Fitnessstudio: Übernehmen Sie die Kosten für das Fitnessstudio. Dies ist mit bis zu 44 Euro monatlich als steuerfreier Sachbezug möglich. Alternativ gibt es die Möglichkeit gratis Kurse, wie beispielsweise Pilates oder Yoga, im Unternehmen anzubieten.

  • Firmenfahrräder: Viele Firmen bieten ihren Mitarbeitern kostenlose Dienstfahrräder an. Denn wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt schont nicht nur die Umwelt, sondern stärkt auch seine Gesundheit. Fahrradpendler kommen außerdem schneller auf die ca. 22 Minuten Ausdauersport pro Tag, die empflohen werden.

Zusätzliche Angebote 

  • Essensmarken: Diese Art der Benefits fällt unter die Steuerfreiheit. Damit bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, Mahlzeiten zu vergünstigten Preisen zu erhalten. Die Marken dürfen allerdings maximal einen Wert von 6,50 Euro pro Tag betragen.

  • Kinderbetreuung: Wenn Sie den Kindergartenbeitrag zusätzlich zum Gehalt zahlen, bleibt dieser steuerfrei. Andere Unternehmen bieten eine firmeninterne Kinderbetreuung an. Diese ist ebenfalls steuerfrei. Kinder und Eltern sind hier außerdem näher beieinander.

  • Fort- und Weiterbildungen: Finanzieren Sie Ihren Mitarbeitern Fortbildungsprogramme, profitiert auch Ihr Unternehmen davon. Wenn Ihre Angestellten an Kompetenz gewinnen, sichert Ihnen das ebenfalls die Zukunft. Mitunter können Sie hier Zuschüsse erhalten.

  • Freie Tage am Geburtstag: Geben Sie Ihren Mitarbeitern an bestimmten Tagen frei, zeigen Sie damit Wertschätzung. Dies muss nicht nur den Sonderurlaub bei Geburt oder Hochzeit beinhalten. Der jährliche freie Tag am eigenen Geburtstag ist für viele Arbeitnehmer ein willkommener Benefit.

  • Firmenwagen: Die Abrechnungen für einen Firmenwagen sind bestimmten Regelungen unterworfen. Die Vorteile bei Privatfahrten können Sie mit dem Fahrtenbuch abrechnen. Stellen Sie Ihren Mitarbeitern ein E-Auto zur Verfügung erhalten Sie außerdem staatliche Unterstützung.

  • „Koch/Bier“-Freitag/Team- oder Firmenevents: Weihnachtsfeiern und Betriebsfeste sind bis zu zweimal im Jahr steuerfrei. Die Voraussetzung hierfür ist, dass Sie die gesamte Belegschaft einladen. Die Kosten sollten pro Mitarbeiter maximal 110 Euro betragen. Regelmäßige Firmenevents fördern die sozialen Bindungen innerhalb der Belegschaft.

Wir unterstützen Sie bei Ihren Mitarbeiterangeboten

Mit kiwiHR erhalten Sie Unterstützung bei Ihren Mitarbeiterbindungsstrategien und -leistungen. Wir entlasten Sie bei vielen administrativen Aufgaben. Strukturierte Onboarding-Listen, Vergütungsmanagement und Essensmarken sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Mitarbeitermanagement. Dank uns können Sie sich vollkommen auf die Zufriedenheit Ihrer Belegschaft konzentrieren, während wir die Arbeit übernehmen.

Jetzt kostenlos testen

Mit dem Klick auf "Anmelden" bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme ihnen zu.

Willkommen bei unserem Newsletter. Wir hoffen Ihnen gefallen unsere Artikel.

Mehr vom kiwiHR Blog

    So hat 21st Real Estate zeitsparende HR-Prozesse eingeführt

    21st Real Estate stand vor der Herausforderung, seine HR-Prozesse zu digitalisieren. Erfahren Sie, wie das Unternehmen, manuelle Prozesse automatisiert hat.

    Sabrina Fiorin
    • Mitarbeiterverwaltung
    • HR Guide
    • HR Fachwissen

    Alles, was Sie über Resturlaub wissen sollten

    Viele Mitarbeiter nutzen nur 62% ihres Jahresurlaubs. Was sollten Sie am besten mit den nicht genutzten Tagen machen. Wir erklären, worauf es bei der Übertragung von Resturlaub ankommt.

    Frank Mittag

      HR-Digitalisierung im Start-up - Lémasonn Consulting

      Unser Kunde Lémasonn Consulting ist in kürzester Zeit von zwei auf zehn Mitarbeiter gewachsen und musste sein HR digitalisieren. Erfahren Sie, wie das Start-up diese Herausforderung gemeistert hat.

      Aude Creveau

      Entdecken Sie die zeitsparenden Funktionen von kiwiHR

      Ermöglichen Sie Mitarbeitern durch optimierte Prozesse ihre Arbeitszeit gewinnbringend einzubringen und steigern Sie die Produktivität und Effizienz Ihrer gesamten Belegschaft.

      Smarte und einfache Mitarbeiterverwaltung

      Digitale Personalakte und mehr

      Moderne Zeiterfassung mit Überstundenkonto

      Arbeitsstunden erfasst in Sekunden

      Transparente Fehlzeiten mit Kalenderübersicht

      Urlaubsplanung auf Knopfdruck

      Zugängliche Dokumente und Mitarbeiterinfos

      Sicher und zentral verwalten

      Schritt für Schritt Mitarbeiter Onboarding

      Mitarbeiter perfekt integrieren

      Bereit loszulegen?

      Starten Sie Ihre kostenlose 14-tägige Testphase

      Kostenlos testen