Onboarding

Was ist "Onboarding"?

Onboarding heißt der erfolgsversprechende Prozess gegen die Anfangsfluktuation bei neuen Mitarbeiter. Das Onboarding wird dabei als Integration neuer Mitarbeiter im Unternehmen gesehen. Neue Mitarbeiter werden sinngemäß "an Bord des Unternehmens" gebracht, mit dem Unternehmen und dem Arbeitsumfeld vertraut gemacht und optimal auf die bevorstehende Tätigkeit vorbereitet. 

Von einem Onboarding-Prozess profitiert sowohl der Arbeitsgeber als auch der neue Arbeitnehmer. Die neuen Mitarbeiter erhalten die Chance auf einen effizienten und schnellen Start im Unternehmen.

Die Arbeitgeber hingegen profitieren zu Beginn von einem Mitarbeiter, der vom ersten Tag an aktiv am Unternehmensgeschehen teilnehmen kann. Somit wird eine unstrukturierte Anfangsphase vermieden, in der sich der neue Mitarbeiter selbst zurecht finden muss.

Phasen des strukturierten Onboardings

Damit ein strukturiertes Onboarding stattfinden kann, müssen drei Onboarding-Phasen beachtet werden:

  • Vorbereitungsphase (Preboarding): Vor dem Start des neuen Mitarbeiters
  • Orientierungsphase: Der erste Arbeitstag und die ersten Aufgaben für den neuen Mitarbeiter
  • Integrationsphase: Die ersten vier Wochen des Mitarbeiters im Unternehmen

Eine Checkliste kann Ihnen dabei helfen, an wichtige Punkte während der Phasen zu denken.  

Vorteile des Onboardings

Der Onboarding-Prozess bringt vielerlei Vorteile für das Unternehmen und den neu eingestellten Mitarbeiter mit sich. Mit einem Onboarding können Unternehmen neue Mitarbeiter willkommen heißen, interne Prozesse effizient strukturieren und die Arbeitsproduktivität fördern. 

  • Optimale Voraussetzungen für neue Mitarbeiter
  • Produktiver Start der neuen Angestellten
  • Zeitsparende Prozesse für die Vorbereitung auf neue Kollegen
  • Eindeutige Zuständigkeiten bei der Vorbereitung ermöglicht zeitsparendes und effizientes Arbeiten
  • Schnelle Einarbeitung der neuen Personen
  • Produktiver Start ins Unternehmen
  • Integrierung neuer Mitarbeiter
  • Sinkende Mitarbeiterfluktuation
  • Positives Employer Branding

Ein gelungenes Onboarding wird von den neuen Mitarbeitern positiv wahrgenommen und senkt die Mitarbeiterfluktuation nachweislich, während die Mitarbeiterbindung steigt. Kosten für das Unternehmen sinken damit. Deswegen sollte ein durchdachter, strukturierter Onboarding-Prozess ein fester Bestandteil in Unternehmen sein, um langfristig die Personalstrategie zu verbessern. 

A

  • Arbeitsunfall
  • Aufhebungsvertrag

B

D

E

F

K

M

O

P

S

W

Jetzt zum Newsletter anmelden

Holen Sie sich HR-Tipps und Wissen direkt in Ihren Posteingang

Mit einem Klick auf „Anmelden” bestätige ich, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben. Ab sofort bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Mehr vom kiwiHR Blog

  • HR Fachwissen

Umfrage: So arbeiten deutsche und französische Arbeitnehmer

Wir haben deutsche und französische Arbeitnehmer zu ihren Arbeitszeiten befragt. Wer macht mehr Überstunden und aus welchen Gründen? Erfahren Sie alle Antworten in unserer aktuellen Studie.

Aude Creveau