Spesen

Was sind Spesen?

Es kann vorkommen, dass Mitarbeiter wegen ihrer beruflichen Tätigkeit länger als 8 Stunden unterwegs sind und sich während dieser Zeit selbst versorgen müssen. Beispiel hierfür ist eine Dienstreise.

Die Versorgung auf einer Geschäftsreise kann teurer sein als am gewöhnlichen Arbeitsplatz: Übernachtung im Hotel, auswärts essen, zusätzliche Fahrkosten oder ähnliches. Die Kosten für den Verpflegungsmehraufwand werden den Mitarbeitern von ihren Unternehmen meist zurückerstattet. Dabei wird die Erstattung derartiger Ausgaben als Spesen bezeichnet.

Die Kosten für den Verpflegungsmehraufwand, die für den Mitarbeiter entstanden sind, werden dabei pauschal nach vollen Tagen abgerechnet. Zu beachten ist, dass ein voller Tag nicht nach der Dauer der normalen Arbeitszeit definiert wird, sondern als ein Wochentag. 

Welche Spesensätze gibt es?

Den Anspruch auf Spesen kann ein Mitarbeiter gültig machen, wenn er seinen gewohnten Arbeitsort für mehr als 8 Stunden verlässt.

Übersteigt die Abwesenheit die 8 Stunden und hält bis zu 24 Stunden an, erhält der Mitarbeiter den im zustehenden kleinen Spesensatz von 14€ pro Tag.

Der große Spesensatz greift erst, wenn sich der Mitarbeiter mehr als 24 Stunden außerhalb des gewohnten Arbeitsplatzes befindet. Dann erhält er 28€ pro Tag.

A

  • Arbeitsunfall
  • Aufhebungsvertrag

B

D

E

F

K

M

O

P

S

W

Jetzt zum Newsletter anmelden

Holen Sie sich HR-Tipps und Wissen direkt in Ihren Posteingang

Mit einem Klick auf „Anmelden” bestätige ich, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben. Ab sofort bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Mehr vom kiwiHR Blog

  • HR Fachwissen

Umfrage: So arbeiten deutsche und französische Arbeitnehmer

Wir haben deutsche und französische Arbeitnehmer zu ihren Arbeitszeiten befragt. Wer macht mehr Überstunden und aus welchen Gründen? Erfahren Sie alle Antworten in unserer aktuellen Studie.

Aude Creveau